Wlan ist Steh-lan

Ndiswrapper ist ein beeindruckendes Stück Software. Für diejenigen, denen der Name nichts sagt: Mit Ndiswrapper kann man Windows WLAN Treiber nehmen und unter Linux benutzen.

Nun gibt es natürlich auch den r8187 Treiber für meine WLAN Karte (onboard, hängt an einem USB Port), der jedoch nicht so recht will. Daher: Ndiswrapper. Es stellt sich heraus, dass die neueren Treiberversionen nach einiger Zeit die Eingabegeräte locken, das System läuft im Hintergrund schön weiter. Daher sollte man für RTL8187 Karten lieber diesen alten Treiber mit Ndiswrapper einbinden, mit dem ich bisher keine Schwierigkeiten hatte (Win98 Treiber benutzt).

Warum ich in meinem Schlafzimmer an einem viel zu kleinen Tisch sitze und per WLAN surfe? Weil in mein Kontor gerade Laminat verlegt wird und den ekeligen Teppich ablöst. Gute Nachricht: Ich werde nicht mehr so pingelig sein, was zucker- und/oder traubenhaltige Getränke anbetrifft. Schlechte Nachricht: Das dauert noch ne Weile. Gute Nachricht: Ich kann in der Zwischenzeit von meinem Bett aus NES spielen. Schlechte Nachricht: Das Bett ist so zugestellt, dass ich zwar NES spielen, aber nicht mehr dort schlafen kann.

Gott hat sich schon etwas dabei gedacht, als er das Bett in das eine Zimmer und all die Technik in das andere Zimmer hat stellen lassen. Also genaugenommen war auch ich das, aber ich weiß jetzt wieder warum.

Ich würde ja gerne Bilder von dem Chaos machen in dem ich hier gerade lebe, aber ich kann das Zimmer nicht verlassen (habe mich eingebaut und finde die Tür nicht mehr). Sollte ich bis Montag nichts per gepostet haben bin ich vermutlich tot… oder es gab nichts zu posten 😉 .

Edit: Natürlich ist Old-Home offline. Der Rechner ist per Ethernet an den Router gebunden und hat, man stelle es sich mal vor, keine WLAN Karte. Boo-hoo.

About Tsukasa

The fool's herald.
This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.