Hossa

Das Softraid ist tot, es lebe das Softraid.

Statt ZFS setze ich vorerst auf Linux Softraid mit ReiserFS.

Der Performanceschub ist den Verlust des doppelten Bodens wert.

Einrichtung ist für ein Raid1 ähnlich simpel wie bei ZFS:

  • mdadm --create /dev/md0 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sdd1 /dev/sde1
  • mkfs.reiserfs /dev/md0
  • mount /dev/md0 /my_mountpoint
  • mdadm --detail --scan >> /etc/mdadm/mdadm.conf

Für Debian dürfte das bereits ausreichen 🙂 .

Zugegeben, nur mit zfs und zpool zu arbeiten fand ich schöner, aber das liegt vermutlich daran, dass ich inzwischen auf Du mit den Tools bin 🙂 .

About Tsukasa

The fool's herald.
This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.